Was soll ich kochen, wenn mein Hund Durchfall hat?




Was soll ich kochen, wenn mein Hund Durchfall hat?

Die richtige ErnÀhrung bei Durchfall im Hund

đŸ¶ Wenn dein Hund mit Durchfall zu kĂ€mpfen hat, ist eine angepasste ErnĂ€hrung besonders wichtig. Durchfall kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise eine FutterunvertrĂ€glichkeit, Magen-Darm-Infektion oder Stress. In diesem Blogpost erfĂ€hrst du, welche Lebensmittel gut vertrĂ€glich sind und eine schnelle Genesung deines Vierbeiners unterstĂŒtzen können.

Wasser ist ein Muss! 💧

đŸ¶ FlĂŒssigkeitszufuhr ist bei Durchfall Ă€ußerst wichtig, um eine Austrocknung zu verhindern. Du solltest deinem Hund daher immer frisches Wasser zur VerfĂŒgung stellen. Achte darauf, dass er genug trinkt. Ausreichende Hydration unterstĂŒtzt den Körper deines Hundes bei der Selbstheilung.

Haferschleim: eine sanfte Mahlzeit

đŸ¶ Haferschleim ist eine leicht verdauliche und schonende Mahlzeit, die den empfindlichen Magen-Darm-Trakt deines Hundes beruhigen kann. Haferschleim enthĂ€lt Ballaststoffe, die helfen, den Durchfall zu regulieren. Probiere es aus, indem du Haferflocken in Wasser kochst und abkĂŒhlen lĂ€sst. Gib deinem Hund dann kleine Portionen davon zum Fressen.

Reis: ein bewÀhrtes Hausmittel

đŸ¶ Reis ist ein altbewĂ€hrtes Hausmittel bei Durchfall sowohl fĂŒr uns Menschen als auch fĂŒr Hunde. Gib deinem Hund gekochten Reis ohne GewĂŒrze und Salz. Der Reis ist leicht verdaulich und hat eine stopfende Wirkung. Dadurch kann er den gastrointestinalen Trakt beruhigen und den Stuhlgang deines Hundes normalisieren.

HĂŒhnchenbrust: leicht bekömmlich

đŸ¶ HĂŒhnchenbrust ohne Haut und Knochen ist eine gut vertrĂ€gliche Proteinquelle, die deinem Hund bei Durchfall helfen kann. Koche die HĂŒhnchenbrust und zerkleinere sie in kleine StĂŒcke. FĂŒttere deinen Hund mit kleinen Portionen, um den Magen zu entlasten.

Probiotika fĂŒr eine gesunde Darmflora

đŸ¶ Probiotische NahrungsergĂ€nzungsmittel können dabei helfen, die Darmflora deines Hundes wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie enthalten gesunde Mikroorganismen, die den Darm besiedeln und die Verdauung unterstĂŒtzen. Bitte konsultiere vor der Anwendung jedoch deinen Tierarzt, um das richtige Produkt und die Dosierung zu bestimmen.

KĂŒrbispĂŒree: reich an Ballaststoffen

đŸ¶ KĂŒrbispĂŒree ist reich an Ballaststoffen und kann den Stuhl deines Hundes festigen. Verwende reines KĂŒrbispĂŒree ohne ZusĂ€tze von Zucker oder GewĂŒrzen. Gib deinem Hund kleine Mengen KĂŒrbispĂŒree, um den Durchfall zu regulieren.

Vermeide fetthaltige Lebensmittel

đŸ¶ WĂ€hrend dein Hund Durchfall hat, ist es wichtig, fetthaltige Lebensmittel zu meiden. Fettige Speisen können den Durchfall verschlimmern und die Verdauung belasten. Achte daher darauf, dass du deinem Hund nur leichte und gut verdauliche Mahlzeiten anbietest.

Tierarztbesuch bei anhaltendem Durchfall

đŸ¶ Wenn der Durchfall deines Hundes lĂ€nger als 24 Stunden anhĂ€lt oder andere Symptome wie Erbrechen, Fieber oder Dehydrierung auftreten, ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam. Der Tierarzt kann die genaue Ursache des Durchfalls feststellen und dir eine geeignete Behandlung empfehlen.

Fazit: Die richtige ErnÀhrung bei Durchfall

đŸ¶ Eine angepasste ErnĂ€hrung kann bei Durchfall deines Hundes eine schnelle Genesung unterstĂŒtzen. Leichte und gut vertrĂ€gliche Mahlzeiten wie Haferschleim, Reis oder gekochte HĂŒhnchenbrust können den Magen-Darm-Trakt beruhigen. Gib deinem Hund genĂŒgend FlĂŒssigkeit und vermeide fettige Lebensmittel. Probiotika und KĂŒrbispĂŒree können ebenfalls hilfreich sein. Sollte der Durchfall anhalten oder andere Symptome auftreten, solltest du deinen Tierarzt aufsuchen.

Quellen:

Schmidt, D. (2020): „Was tun, wenn Hunde Durchfall haben?“, abgerufen am 22. MĂ€rz 2021 von https://www.hundemagazin.de/was-tun-wenn-hunde-durchfall-haben/


Schreibe einen Kommentar